Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freede am Freitag: The Depression Club / Garten Freede

6. März: 20:00

Freede am Freitag.06.03.2020

Einlass ab 20.00 Uhr

ROTUNDE – Alter Katholikentagsbahnhof

–> on our cosy couch: The Depression Club (Den Haag/NL)

https://www.youtube.com/watch?v=EC5YVpJ-nCM

Themensetzung aus gegebenem Anlass: HOMOPHOBIA
Das gammelige Odeur der Homophobie schwebt durch die Städte.

Politische Emblematik und der aktuelle Hang zu unhinterfragter Übernahme vorgefertigter medialer Positionen und trendsettender, gut verkäuflicher aber oft konsequenzloser Agenden ohne eigene Ansätze, sich Problematiken inhaltlich anzunähern, öffnen der Verwässerung wichtiger Standpunkte und Apelle Tür und Gartentor!

Homophobiker*innen haben ein Problem – und zwar zuerst einmal mit sich selbst.

Die Projektion von solch furchtsamen Empfindungen (bspw. ausgelöst durch Traumata, eigene Ausgrenzungserfahrungen, mentale Unfreiheit -> bspw. patriarchisches oder heteronormatives Denken oder Umfeld) nach außen auf andere kann dann zu homophoben Mobbing werden – und dadurch schnell zu einem Problem für die Harmonie in unserer Gesellschaft und für jeden Einzelnen.

Denn:

Homophobie & homophobes Verhalten machen krank oder können sogar tödlich enden, sowohl für die phobische, möglicherweise auch selbst (verdrängt) homosexuell empfindende Person, als auch für den zum Projektionsobjekt degradierten Menschen.

(TQBAI…-, frauenfeindliche, rassistische &) Homophobe Hassfratzen verwehren unserer Ansicht nach zudem durch die Verbreitung und Etablierung ihrer menschenfeindlichen Positionen in Freundeskreis und Öffentlichkeit anderen Menschen existenzielle, also überlebenswichtige Grundbedürfnisse:

z.B. DIE FREIHEIT, OHNE ANGST ZU LIEBEN & ZU LEBEN!
Ein hater findet einen follower und verdoppelt das zerstörerische Potenzial. -> Homophobie ist ansteckend!

Auch der Freede-Band sind schon hier und da tendenziell homophobe Anbahnungen in ihrem künstlerischen Umfeld begegnet, die, aufsummiert, alarmierende Verhältnisse und

aufklärerisch – soziale Defizite in der sich ansonsten ja offen und weltzugewandt zeigenden Bochumer Kunst-, Kultur- und „Party“-szene andeuten.

Gründe genug für uns & nie verkehrt:

am 6.3. im Garten Freede werden wir als eine symbolische Aktion an alle Gäste Kopien einer inhaltlichen Annäherung an den Begriff HOMOPHOBIE aus einer sich als links verstehenden deutschen Tageszeitung (Ausgabe vom 29.01.2020) austeilen.

Dies darf gerne als eine (solidarische) Möglichkeit verstanden werden, öffentlich und gemeinsam der selbstaufklärerischen Verantwortung einer harmonischen und freien Gesellschaft gegenüber nachzukommen 

Begriffliche Klarheit kann helfen Homophobie zu erkennen und zu benennen, wenn sie uns begegnet und sensibel zu sein für die Bedürfnisse der Geschädigten.

Geholfen werden muss allen, den Opfern sowieso, aber dringend auch den Homophoben, damit aus Angst nicht auch noch Feindschaft und Ächtung, Hass und Gewalt wird.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns sehr über die Aktionen um den Frauenkampftag in Bochum und möchten zur Teilnahme ermuntern 

Eure Gärtnerei & Die Freedes (Jonah, Finn, Toto, Tim & Philipp) & The Depression Club

Wähle (k)ein Emblem:

#gibhomophobenkeinebühne #donthashmytag #mischdichein #fitnessagainstfearforall #patriarchataufdiecouch #freedesucks #fickdichinskniemitdeinerhomophobie #globalsafespace

#fearisthemotherofviolence

außerdem:

JamSessions
LekkerLekker
undundund….:
Kommt auch!

Die legendäre, ganz wunderbar wundersame und äußerst charmante Veranstaltung Garten Freede treibt bereits seit fast sechs Jahren ihre wundervollen Blüten in der Rotunde. Die Freedes feiern als Gastgeber in ihrem Wohnzimmer ein Fest – und das Leben an sich. Die Stimmung ist magisch!

Zu Gast sind regelmäßig spannende Künstler*innen aus allen Himmelsrichtungen, die kurz zuvor im Internet angekündigt werden. Die Freedes laden außerdem Musizierende, Performende und Interessierte herzlich ein, sich auf der offenen Bühne bei der Jamsession vor und nach den Konzerten einzubringen oder auszuprobieren. Für genauere Absprachen könnt ihr gerne einfach vor Ort Die Freedes ansprechen oder auch vorher via Mail anschreiben an totolut@aol.com.

Zur Garten Freede gehört der Sound der Acts, der Besucher*innen und der Gastgeber selber, der stilistisch von Psyche/Funk/Rock über Jazz und Impros und von Global bis zu Space reicht, mindestens!

Dabei werden Toto, Pippo, Tim und ihre Freunde die Rotunde wieder mit besonderer Deko und Utensilien in eine Chill-Out und Wohnzimmer-Tanzfläche verwandeln. Köstlichkeiten aus der Wohnküche oder Akrobatik im Garten, Chillen und (Zu-)Hören an der Feuerstelle, sowie Jam-, Malerei- und Tanz-Sessions auf Bühne und Flokati machen den Kultabend rund.

Die Gärtner von Die Freedes rufen: „Seid ALLE willkommen!“

Details

Datum:
6. März
Zeit:
20:00
Veranstaltungkategorie:
Website:
https://www.facebook.com/events/325870111662601/

Veranstalter

Die Freedes

Veranstaltungsort

Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3
Bochum, NRW 44787 Deutschland
+ Google Karte