Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Underground Shelter presents: Acid Arab

1. Dezember: 23:00

 

 

Das Pariser Musik-Kollektiv Acid Arab hat sich in den letzten Jahren mit dem betörenden Treffen von elektronischer Musik und arabischen Sounds einen unverwechselbaren Namen in der europäischen Festival- und Clubszene gemacht. Mit dem Dreistunden-Set von Guido Minisky und Hervé Carvalho am Freitag, dem 1. Dezember (23 Uhr), erlebt die Rotunde Bochum den wohl international größten und spannendsten Auftritt seit Bestehen des Veranstaltungsortes in der Bochumer Innenstadt. Acid Arab spielen die junge, frische Musik Frankreichs zwischen Clubmusik wie House und Techno, Indie und den aufregenden Musikgenres, die sich im transkulturellen Schmelztiegel Paris aus Nordafrika, Ägypten, Libanon, Türkei, Algerien, Israel, Jemen und Mumbai vermengen. 

 

Den Weltruhm als Festivalheadliner und als einer der gefragtesten DJ-Duos gleichermaßen im Club- wie Indiebereich überhaupt, haben sich Acid Arab mit ihrer bedingungslosen Liebe in der Vermählung von elektronischer Tanzmusik und orientalischen Klängen sowie dem Gefühl für neue Rhythmen und tranceartige Zustände auf dem Dancefloor verdient. Von ihrer offengeistigen Partyreihe mit blockweiten Warteschlagen im Pariser Clubviertel Pigalle ging es über die Zusammenarbeit mit Versatile-Labelchef DJ Gilb’R und einer bahnbrechenden EP-Reihe – mit unter Anderem I:Cube, Omar Souleyman & Crackboy –  nicht nur ins Feuilleton und in die Plattenkoffer nerdiger DJs, sondern auch schnell in die Herzen einer großen Hörerschaft aus den verschiedensten Musikbereichen.

„Bei uns dreht sich viel um Acid, House und Techno. Aber dazu kommen eine Menge anderer elektronsicher Stile: Subgenres wie Noise; manche Stücke klingen sogar nach urban oder HipHop, Trap. Aber was sich nicht ändert, ist der Umstand, dass wir eine Begegnung schaffen zwischen okzidentaler Elektronik und einer musikalischen Szene, die arabisch-orientalisch daherkommt. Wir wollen erzählen von der Begegnung zwischen zwei Universen“, sagt Acid Arabs Guido Minisky unlängst in einem Radiointerview. Dabei nicht in stereotype Tanzmusik mit orientalischen Klischees oder Techno mit dem ein oder anderen vorgeschobenen Alibi-Darbuka-Sample zu verfallen, ist eine der Kunstfertigkeiten von Acid Arab. Seine Inspirationen zieht das Ausnahme-DJ- und Produzentenduo direkt aus Paris, eingebettet in das Erbe Daft Punks, Radio Novas und des Rai. Acid Arab schafft es, eine Aufbrauchstimmung wie im Chicago House aufleben zu lassen, fördert Psychedelisches zutage, mischt arabische 6/8-Grooves und 4/4-Kickdrums. „Oft werden arabische Sounds nur als lustiges Gimmick benutzt. Wir möchten eben nicht musikalische Kolonialisten sein“, unterstreicht Minisky im Gespräch mit Holger Klein vom Groove-Magazin.

„Musique de France“ nennt sich das aktuelle, auf dem in der Post-Punk-Ära zur Berühmtheit gekommene Label Crammed Disc erschienene Album von Acid Arab passend. Die Klänge des Duos feiern ausgelassen das neue, heiße Stiltreffen der Jugend Frankreichs, der maghrebinischen Diaspora und der internationalen Clubszene. Das ist so packend, groovy und ansteckend, dass die Touren von Acid Arab nahezu immer ausverkauft sind. Ein frühes Kommen in die Rotunde Bochum lohnt sich also. Auch, weil das minimum dreistündige DJ-Set Acid Arabs von open minded DJs par excellence, wie Dash (Juicy Beats-Festival, Vinyl Asyl-Radioshow, Subport-Clubreihe) sowie von Black Friction mit Thelonious Mark von Delicious Frequencies (Let Me Know-Veranstaltungsreihe, Undergroundclubs Oma Doris und Rekorder, im Radio bei Funkwelle, Radio Love Love) mit einer tanzbaren Melange aus House, Breaks, Techno, Souligem und Arabischem umrahmt wird.

 

Acid Arab (Versatile, Crammed Disc // Paris)

Dash (Juicy Beats, Vinyl Asyl)

Delicious Frequencies (Oma Doris, Rekorder)

 

Eintritt: 12 Euro

Details

Datum:
1. Dezember
Zeit:
23:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , , , , ,