Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

WORTWORTWORT – Die Zukunft der Wortkunst

25. September: 19:30

Das neue Festival WORTWORTWORT, das vom 24. bis 28. September 2018 als erstes Festival zur Zukunft der Wortkunst im Ruhrgebiet stattfindet, eröffnet mitten im Herzen von Bochum, in der Rotunde Bochum, dem ehemaligen und denkmalgeschützten Hauptbahnhof von Bochum, der nun mit Kultur- und Musikprogramm eine Strahlkraft für das gesamte Ruhrgebiet innehat und Zentrum des neuen Festivals ist.

Am Dienstag, dem 25. September, ab 19.30 Uhr und ebenfalls bei freiem Eintritt diskutieren heimische und kompetente Vertreter des Journalismus die Fragen: Wie kann man in der Zukunft als Journalist vom geschriebenen Wort leben? Wie müssen sich Verlage weiterentwickeln, um zu überleben? Wie sehen zukünftige Verwertungsmodelle aus und wie der Weg dorthin? Sind Blogger die exklusiven Journalisten der Zukunft? Oder ist der direkte Kontakt zwischen Sender und Empfänger via Twitter die kommende Realität der Nachrichtenvermittlung? Aus verschiedenen Segmenten von Journalismus, Zeitungsverlag, Blogger, Onlinemedium und Kommunikation reden bei der Podiumsdiskussion über die Zukunft des Journalismus: Esther Slevogt, Thomas Nückel, Tom Thelen u.a.

Das Projekt WORTWORTWORT wird finanziell gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und im Rahmen des Programms Kreativ.Quartiere Ruhr, einem Projekt der ecce GmbH, durchgeführt. Hinter WORTWORTWORT stehen der Literaturwissenschaftler Marco Ortu, Inhaber der Künstler- und Veranstaltungsagentur Xango Cult, und der Marketer und Eventmanager Oliver Daniel Sopalla, Geschäftsführer der Go Between GmbH in Bochum.

Erstes Festival zur Zukunft der Wortkunst im Ruhrgebiet startet im Viktoria.Quartier in Bochum

Berauscht von der Ästhetik der technologischen Revolution proklamierten die Futuristen um Filippo Tommaso Marinetti zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Abschaffung des Künstlers und die Erschaffung eines neuen schöpferischen Wesens zwischen Mensch und Maschine: den Centauren des 20. Jahrhunderts. Rund 100 Jahre später tritt dieser Centaur tatsächlich auf: als selbstlernende, kreative Maschine in Gestalt von Cyborgs, Androiden und Algorithmen. Wird diese Künstliche Intelligenz in Zukunft den Künstler und sein Werk überflüssig machen und abschaffen? Und auf wessen Seite werden Verlage und Rezipienten stehen?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das neue Festival WORTWORTWORT, das vom 24. bis 28. September 2018 als erstes Festival zur Zukunft der Wortkunst im Ruhrgebiet stattfindet, mitten im Herzen von Bochum im Viktoria.Quartier. Mit Podiumsdiskussionen, Lesungen, Workshops und Leseshows präsentiert es als Festival des geschriebenen und gesprochenen Wortes im digitalen 21. Jahrhundert die Auswirkungen von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz auf Produktion, Form und Inhalt von Texten und gibt eine Prognose ab, wie sich Literatur, Journalismus und Digitalisierung zukünftig gegenseitig beeinflussen werden. Dabei beschäftigt sich WORTWORTWORT auch mit den kreativwirtschaftlichen Potenzialen der Entwicklung und fragt u.a. danach, wie sich die technischen und ästhetischen Möglichkeiten der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz auf den Erwerb und den Konsum von Wortkunst auswirken werden.

Im Rahmen des WORTWORTWORT-Festivals stehen folgende Veranstaltungen auf dem Programm:

Dienstag, 25.09.2018, 19.30 Uhr: Podiumsdiskussion – Die Zukunft des Journalismus mit Esther Slevogt, Thomas Nückel, Tom Thelen u.a.
Ort: Rotunde, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Eintritt frei 

Mittwoch, 26.09.2018, 19.30 Uhr: Lesung – „Ein Manifest für Cyborgs“ von Donna J. Haraway und „Also sprach Golem“ von Stanislaw Lem
Ort: Rottstr 5 Theater, Rottstraße 5, 44793 Bochum
Eintritt: 10 € / 6 € erm.

Donnerstag, 27.09.2018, 20 Uhr: Die große Worte Zukunftschau 1.0
mit Katinka Buddenkotte, Sandra Da Vina & Tobi Katze. Musik: Rocca Nylo Ort: Rotunde, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Eintritt: 14 € / 7 € erm.

Details

Datum:
25. September
Zeit:
19:30
Veranstaltungkategorien:
, , ,