Tag: Post-Hardcore

Four Year Strong

Pure Energie – 

Four Year Strong auf Jubiläumstour in der Rotunde

Die US-amerikanische Band Four Year Strong gelten als Erneuerer des Punk Rock-Genres. Aufgrund der hohen Nachfrage verlängern sie ihre „Rise Or Die Trying“-Jubiläumstour und kommen am Sonntag, dem 25. Juni, um 20 Uhr zu einem ihrer raren Konzerte in die Bochumer Rotunde. Die Auftritte der vierköpfigen Band aus Massachusetts sind durch ihre Energie, die Einbindung des Publikums, Spaß und Spiellaune weltweit legendär. Die Bochumer Show feiert im intimen Clubkonzertrahmen zehn Jahre des von Kritikern und Fans als stärkstes Album seines Genres und seiner Zeit gefeierten “Rise Or Die Trying”, welches eingängige Punk Rock-Melodien mit wuchtigem Hardcore abwechslungsreich kombiniert.

Freunde energiegeladener Gitarrenmusik können sich auf filigranes Spiel, spannungsreiche Breakdowns und schnelles Doublebass-Spiel freuen, das die Menge auf den Festivals weltweit zum Ausrasten bringt. Das Jubiläumskonzert führt das Werk, das Hit and Hit reiht, in voller Länge auf und präsentiert aktuelle druckvolle, emotional-melodische Songs in einer schweißtreibenden Perfomance.

Der Klang von Four Year Strong ist abwechslungsreich und tanzbar, frisch, neu und aufregend. Die Band, die im besten Sinne an eine zeitgenössische Version von New Found Glory und Blink 182 erinnert, zeigt sich bei ihren Auftritten immer in Laune, das Publikum zu fordern, und bittet es schon mal zum Abschluss-Song für das gemeinsame Feiern auf die Bühne. Four Year Strong sind mit ihren Platten und Shows im Olymp des Punk-Rock angekommen, dessen Koordinaten sie mit  Metalcore, Pop und Hardcore neu ausloten. So geht Punk Rock heute.

Dieses Konzert wird präsentiert von FUZE Magazine, livegigs.de, OX-Magazine und Stageload.

Eintritt:

Vorverkauf: 14 Euro (+ VVK-Gebühr) / Abendkasse: 17 Euro

 

Die Eröffnungswoche wird mit freundlichem Dank der Rotunde an e-c-c-e (european centre for creative economy) ermöglicht durch die Unterstützung vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 


Heimspiel: Cut Off Kites, East Indian Elephant, Walking On Rivers

Jungen Kreativen eine Bühne zu geben ist und bleibt weiterhin ein Anliegen der Rotunde. Zum Heimspiel, dem von ct das radio präsentiertem, jungen Festival lokaler Indie-, Alternative-Rock und Folk-Bands aus der Region, laden die Bands Cut Off Kites, East Indian Elephant und Walking On Rivers am Freitag, dem 16. Juni (20 Uhr) in die Rotunde Bochum ein. Drei der spannensten Neuentdeckungen am lokalen Musikfirmanent verpacken Sehnsucht, Melancholie und Ausbruch aus dem Alltag und System in ihre emotional bis abrockende Eigenkompositionen. Cut Off Kites präsentieren ihre leidenschaftliche, warme und treibende Synthese aus Post-Hardcore, Indie- und Alternative-Rock, die nicht nur Kreator-Produzent Dominic Paraskevopoulos bei gemeinsamen Aufnahmen beeindruckte. Die Lieder von Walking On Rivers sprießen aus dem US-amerikanischen Folk, entpuppen sich aber nicht selten als eingängige Popjuwelen. Die in ihren Songs verpackte Sehnsucht gilt Momenten ohne Alltagstrott, einer Gedankenpause von der unglücklichen Liebe oder der Flucht vor der Gesellschaft. Auftritte beim Juicy Beats-Festival und Bochum Total sowie ihre Songs auf 1Live zeugen davon, wie heiß diese Ruhrpottband gerade wird. Mit melancholischer Extravaganz beginnen East Indian Elephant aus Bochum ihre musikalische Entdeckungsreise. Ihr facettenreiches Songwriting lotet die Grenzen zwischen Indie-, Art- und Postrock aus. Die jungen Bochumer beeindrucken durch songdienliches Spiel und durch die eindrucksvolle Stimme des Sängers Peter Jägers. Die Heimspielreihe in der Rotunde mit jungen Bands aus der Region wird fortgesetzt.

 

Die Eröffnungswoche wird mit freundlichem Dank der Rotunde an e-c-c-e (european centre for creative economy) ermöglicht durch die Unterstützung vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.